Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen

1. Mit der Verwendung des vorstehenden Angebotes erkennt der Nutzer die nachstehenden Bedingungen an. Als Verwendung des Angebotes gilt beispielsweise die Kontaktaufnahme wegen des angebotenen Objektes mit uns oder dem Eigentümer.

2. Alle Angaben sind ohne Gewähr und basieren ausschließlich auf Informationen, die von unserem Auftraggeber übermittelt wurden. Wir übernehmen ausdrücklich keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität dieser Angaben.

3. Unser Provisionsanspruch besteht und wird fällig, sobald aufgrund unseres Nachweises bzw. unserer Vermittlung oder Inanspruchnahme unserer Maklertätigkeit bezüglich des von uns benannten Objektes ein Vertrag geschlossen bzw. beurkundet worden ist. Eine Mitursächlichkeit unserer Tätigkeit ist ausreichend.

4. Der Provisionsberechnung wird stets der gesamte Wirtschaftswert des Vertrages unter Einschluss aller damit zusammenhängenden Nebenabreden zugrunde gelegt. Bei der Vermittlung von Grundstückkaufverträgen, Wohnungen und Wohngebäude wird eine Provision in Höhe von 3,57% inkl. MwSt. des erzielten Kauf- bzw. Verkaufpreis fällig. Bei der Vermittlung von Mietverträgen über Wohn- oder Gewerberaum ist eine Provision von 2,38 Monatskaltmieten inkl. MwSt. fällig. Wir sind berechtigt, für beide Seiten des beabsichtigten Vertrages provisionspflichtig tätig zu werden.

5. Falls dem Auftraggeber bzw. Interessent die durch uns nachgewiesene oder vermittelte Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrages bereits bekannt ist, muss er uns dies unverzüglich innerhalb 5 Tagen nach Erhalt, schriftlich anmelden, wobei der Nachweis über die Quelle der vorigen Kenntnis präzise und nachweisbar anzugeben ist. Andernfalls kann sich der Auftraggeber bzw. Interessent auf eine solche Kenntnis nicht mehr berufen.

6. Eine direkte Kontaktaufnahme mit dem Vertragspartner darf nur mit unserer Zustimmung erfolgen. Von direkten Verhandlungen und deren Inhalt sind wir unaufgefordert zu unterrichten.

7. Schadensersatzansprüche sind dem Makler gegenüber ausgeschlossen, ausgenommen vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzungen.

8. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist im Rahmen des Zulässigen der Geschäftssitz des Maklers.

9. Änderungen der AGB´s bedürfen der Schriftform; mündliche sowie telefonische Zusagen müssen zu ihrer Wirksamkeit mit der Geschäftsleitung abgestimmt und schriftlich bestätigt werden. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages nichtig sein, wird dadurch die Wirksamkeit der verbleibenden Vorschriften nicht berührt.